Chorisma war am vergangenen Sonntag in den Rocky Mountains der Pfalz unterwegs. Hoch oben auf dem Baumwipfelpfad im Biosphärenreservat Pfälzerwald-Nordvogesen erhielten die Ausflügler erste Eindrücke vom schönen Pfälzerwald. Eine lange Röhrenrutsche war eine willkommene Gaudi, die den Zuschauern viel Spaß verschaffte, und den Mutigen gelang ein schneller Abstieg aus den Baumwipfeln. Unterhalb des Altschlossfelsens wanderten die Sängerinnen und Sänger in eine fantastische Felsenwelt. Diese beeindruckenden Felsformationen aus überwiegend rotem Sandstein sollen ähnlich entstanden sein wie die Rocky Mountains in den Vereinigten Staaten von Nordamerika. Über Stock und Stein ging es unterhalb des Schlossfelsen über die grüne Grenze nach Frankreich zum idyllischen Dörfchen Roppeviller. Im urigen Gasthaus ließen sich die begeisterten Wanderer vom Wirt lukullisch verwöhnen. Zeit war genügend eingeplant für ein gemütliches Speisen, ganz nach französischer Art. Der Landwein mundete hervorragend; die Laune hätte nicht besser sein können. Christine und Christof Thiel hatten den Chor mit viel Herzblut und Charme, nicht zuletzt mit beachtlichem Wissen über die Region, in ihr Lieblingsferiengebiet geführt. Chorisma sagt ganz herzlich „Dankeschön!“